Donnerstag, 2. Mai 2013

Resteverwertung oder Happy Patchwork

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich hebe so ziemlich jeden Stoffschnipsel auf (ja auch die ganz kleinen...aber dafür hab ich eine gute Ausrede: damit kann ich vielleicht ja noch einen Knopf beziehen :-)).

Mittlerweile sind nun auf diese Weise 4 Kisten Stoffreste zusammen gekommen (und ich rede nicht von Schachteln, sondern schon eher von Kartons).

Und ich war wirklich schon am überlegen, ob ich sie nicht doch einfach wegwerfen soll, denn mein Stauraum in meiner Nähecke wird langsam wirklich knapp. 
Mein Mann hat mir ja extra einen Wandschrank (unter einer Schräge) freigeräumt, aber da ich dort auch das Lager für meine beiden Shops hab und auch leere Kartons etc. darin aufbewahre muss ich immer bis in den Schrank hineinkriechen und über irgendwelche Kisten klettern, wenn ich etwas suche...das schlaucht ganz schön ;o)

Naja, und deshalb wollte ich mich von etwas Ballast befreien...hab es dann aber doch nicht übers Herz bebracht.

Gott sei Dank, sag ich mir jetzt! Denn ich hab durch Zufall diesen tollen Blog entdeckt. Und die zauberhaften Patchworkarbeiten dort haben mich inspiriert meinen Stoffresten neues Leben einzuhauchen.

Und ich muss sagen, es hat mir richtig Spaß gemacht, all die kleinen Patches immer wieder neu anzuordnen und die Wirkung zu sehen.

Als erstes hab ich mir ein Kuschelkissen fürs Schlafzimmer genäht. Ich hab einfach ein paar Stoffreste bunt durcheinander kombiniert. Aber immer 2 von jedem Muster (eines musste ich dreimal verwenden, damit es aufgeht).

Und hier ist es.

Tadahhhhh!







Für die Rückseite hab ich einen alten Kissenbezug verarbeitet und  2 Scraps von diesem Stoff  hab ich auch für die Vorderseite verarbeitet.

Die einzelnen Scraps hab ich 9x9 cm groß zugeschnitten und jetzt passt die Hülle genau für ein 40x40 Inlet.


Als nächstes hab ich 2 Nadelkissen genäht (ich liebe Nadelkissen wußtet ihr das schon?).

Die Kürbiskissen hab ich ja schon oft genäht. Aber dieses Mal hab ich die Patchworkvariante ausprobiert.

Ich find sie super. Man kann selbst noch ziemlich kleine Stoffstücke verwenden und man kann immer neue Kombinationen ausprobieren ;o)

Das sind meine ersten beiden Exemplare:






Und so sehen die Rückseiten aus.

Eines davon ist schon auf meinen Nähtisch gewandert, das andere hab ich soeben in meinen Shop gestellt.


Und auch diese drei Hübschen haben gerade den Weg dorthin gefunden.




Und nun wünsche ich euch einen schönen Tag!!!

Eure Constance

Kommentare:

  1. Liebe Constance,
    hihi, Knopf beziehen ist auch meine Ausrede!! :) Aber ich habe bisher noch keinen Karton voll! Das Patchworkkissen ist so eine schöne Resteverwertung!! toll!
    Und die Nadelissen sind richtig hübsch!
    Hab einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt von
    Linchen

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein zauberhaftes Kissen, liebe Constance. Die einzelnen Stoffstücke hast du prima zusammengepuzzelt und deine Stoffberge so reduziert. Auch die Nadelkissen finde ich klasse.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Constance
    Bitte heb weiterhin deine Stoffreste auf, denn das Ergebnis aus den Resten ist wunderschön geworden. Die Kissen sind wirklich ganz toll.
    Super gelungen.
    Und Deine ersten Kissen ebenso.
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  4. Ja sag mal! Bei dir glühen ja nie Nähnadeln! Was schöne Patchworkkissen! Und die tollen Nähkissen- ich staune nur!

    Einfach toll Deine Werke!

    GLG Elma

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Constane

    Deine Resteverwertung find ich klasse. Vor allem deine Nadelkissen finde ich wunderschön.....
    Liebe Grüsse
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. WOW Das sind ja wieder wunderschöne Arbeiten, liebe Constance.
    Liebe Grüße
    Linne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Constance,
    das Kissen ist wunderschön, animiert zum Nachmachen.
    Bei den 9x9 cm großen Patches hast Du wieviel Nahtzugabe eingerechnet???
    Und die Nadelkissen sind süß, wäre ja mal wieder ein schöner Tausch...
    Dir einen wunderschönen Abend, sei ganz lieb gegrüßt, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das Kissen und die Nadelkissen sehen super aus! Ich heb mir auch die kleinen Stofffuzerln auf. Deine Umsetzung find ich klasse!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Constance,
    wie gut, dass Du die Reste nicht entsorgt hast! Das Kissen sieht einfach wunderbar aus, und die Nadelkissen sind zu süß! Das war bestimmt viel Arbeit ...
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Constance,
    dein Patchworkkissen sieht einfach bildschön aus! Klasse, dass du wieder ein paar Reste weniger hast ;-)). Und deine genähten Nadelkissen sehen auch klasse aus! LG Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Todsünde wäre es diese Reste wegzuschmeißen!! Unheimlich schön - Kissen wie Nadelkissen!!! Mit Kindern kann man auch toll mit Stoffresten basteln.

    Bei einem Fest haben Kinder aus Pappe Igel ausgeschnitten, diesen mit beigen Stoff komplett beklebt und dann mit Stoffschnipseln den Körper dekoriert (mit Textilpotch), Kopf dabei freigelassen und ein Auge aufgemalt. Hoffe das war verständlich. Hat unheimlich viel Spaß gemacht! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  12. Ganz wunderschön finde ich dein Kissen, liebe Constance! Solche schönen Stoffreste sind aber auch wirklich zu schade zu Wegwerfen! Und nun haben sie so hübsche Verwendungen gefunden...

    Dein Blog gefällt mir sehr! Ich freu mich schon auf deine nächsten Posts!

    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  13. Super-super-schön, das Kissen! Tolle Resteverwertung! Ich nähe ja immer so kleine Chip-Täschchen, die gehen sehr gut auf Märkten. Nur, die Reste-Menge schrumpft kaum...irgendwie komisch ;-)
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen

Hab ganz lieben Dank für deinen Kommentar.