Freitag, 4. Januar 2013

Anleitung: Pudel Mütze aus dicker Wolle häkeln



So, nachdem ich gestern abend mit meiner Mütze noch fertig geworden bin kommen hier die Bilder und auch die versprochene Anleitung.



am Model mit Schildchen hinten am Loop UUUPS ;-)











man beachte den großen Bommel :o)



Die anfänglichen Versuche seht ihr hier


Und wenn ihr auch so eine megadicke, warme Mütze haben wollt, dann häkelt sie euch einfach nach.


Anleitung:

 

Verwendetes Garn:  50% Schurwolle, 50% Polyacryl  für Nadelstärke 12
Häkelnadel Nr.12
Verbrauch inklusive Bommel: knapp 200 g 
die fertige Mütze passt bei ca. Kopfumfang von 55-58 cm

Legende:
LM: Luftmasche
KM: Kettmasche
FM: feste Masche
alles in ( ) stehende wird in 1 Masche  gearbeitet

Du beginnst mit einem Luftmaschenring. Dazu häkelst du 4 Lm und verbindest sie mit einer KM zum Ring.

 

Ab nun wird in Spiralrunden gehäkelt. Dass heißt die einzelnen Runden werden nicht durch Kettmaschen verbunden, sondern es wird immer weiter ringsum gehäkelt. Deshalb ist es wichtig, dass du dir den Rundenanfang , am besten mit einem kontrastfarbenen Faden, den du einlegst, markierst!

 

1. Runde: In den Ring häkelst du nun 6 FM.

 

2. Runde: Nun verdoppelst du jede Masche , also in jede Masche der Vorrunde 2 FM häkeln (12 FM).

 

3. Runde: Nun verdoppelst du jede 2. Masche, also 1FM, (2FM), 1FM.... bis Rundenanfang.

 

4. Runde: Dann verdoppelst du jede 3. Masche, also 1FM,1FM,(2FM)....


5. Runde: Und dann noch jede 4. Masche verdoppeln.

 

6. Runde: Diese wird ohne weitere Zunahmen gehäkelt, also in jede Masche der Vorrunde häkelst du eine FM.


7.Runde: Jede 7. Masche verdoppeln.


8. Runde: Jede 9.Masche verdoppeln und die letzte Masche der Runde auch verdoppeln.


Nun je nach gewünschter Länge der Mütze 2 bis 4 Reihen ohne weitere Zunahmen häkeln. (Ich hab 3 Reihen gemacht.)

 

In der vorletzten Runde wird jede 6.+7. Masche zusammen abgemascht. Das heißt du holst den Umschlag für die 6 Masche und stichst dann gleich durch die 7. Masche und holst noch einen Umschlag und holst dann den Faden und maschst alle auf der Nadel liegenden Schlingen zusammen ab.

 

In der letzten Runde wird jede 4.+5. Masche zusammen abgemascht. Das sieht erstmal etwas eng aus, aber die Mütze weitet sich noch und dann passt es genau.

 

Da jede Wolle etwas anders ist und der eine etwas fester häkelt, der andere etwas lockerer,  müsst ihr mal schauen ob die Passform so für euch hinkommt. ansonsten müßt ihr die Zu- und Abnahmen etwas anpassen.

 

Dann müßt ihr die Fadenenden vernähen, ich hab sie mit einer 5er Häkelnadel mehrfach innen unter den Fäden hin und hergezogen, da ich so eine große Sticknadel oder dergleichen nicht besitze.

 

Und nun geht es ans "Bommelmachen".

Falls ihr jetzt schon wißt, dass ihr öfter mal nen Bommel machen wollt, dann kann ich euch nur raten euch so einen Pompon-Maker anzuschaffen! Ich hab gestern abend fast die Krise gekreigt mit den Pappscheiben...

 

 


 

Anleitungen findet ihr dazu zuhauf im Netz. Für meine Bommel hab ich Pappscheiben mit 9,5 cm Durchmesser genommen , das Loch hab ich 4cm groß ausgeschnitten.


Und nun viel Spaß beim Nachmachen und dann beim Ausführen :-)

  http://klaraklawitter.blogspot.de/2013/06/blogger-diy-teilen.html

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Die Mütze ist wirklich klasse - überhaupt Dein Blog gefällt mir sehr gut.
    Ich habe gesehen Du arbeitest gern mit Granny Squares, das mache ich auch, ich liebe diese bunten Flicken :)

    Liebe Grüße Jaylyn

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Muster finde ich super hübsch - werd ich mir merken zum Nacharbeiten.
    Weiter so!


    AntwortenLöschen
  3. Richtig tolle Mütze! Ich habe sie heute nachgehäkelt.
    mit Merino Wolle, Stärke 12, Verbrauch ca. 100 g (ohne Bommel)

    Allerdings habe ich es etwas verändert, da mir die Mütze zu klein war:
    nach der 8. Runde habe ich noch 3 Weitere (ohne Zunahme) gehäkelt, dann noch einmal eine Reihe wo ich bei jeder 9. Masche eine dazugenommen habe und dann noch mal 2 Reihen ohne Zunahme. Erst dann habe ich, wie oben beschrieben, die beiden Reihen mit der Abnahme gehäkelt und eine letzte Runde gemacht wo ich bei jeder 7. und 8. Masche noch mal abgenommen habe.

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich tolle Haube, die sich ruck-zuck stricken lässt. Auch ich habe um einiges verlängern müssen, aber das geht trotzdem - siehe vorheriges Kommentar.
    Konkret habe ich ebenfalls nach der 8. Runde noch 3 weitere (ohne Zunahme) gehäkelt, dann noch einmal eine Reihe wo bei jeder 9. Masche eine dazugenommen wurde und dann noch mal 7 Reihen ohne Zunahme. Aber jetzt ist sie über den Ohren :-).

    AntwortenLöschen

Hab ganz lieben Dank für deinen Kommentar.