Mittwoch, 31. Oktober 2012

kostenlose Anleitung für eine Schminktasche / Kramtäschchen mit Jojo

Ich hatte euch ja vor kurzem eine Anleitung für solch ein Kramtäschchen versprochen:










Also, auf geht´s!

Ihr braucht dafür:
Außenstoff
Futterstoff
Stoff für das Jojo
Vliesline oder Volumenvlies
1 schönen Knopf
 Kam Snap oder anderen Druckknopf (Klett geht auch)


Als erstes müsst ihr euch ein Schnittmuster erstellen. Ihr könnt dazu meine Maße übernehmen oder aber auch eure Wunschmaße.
Mein fertiges Täschchen ist ca 19,5 x 12 cm groß.
Und nun ran an Papier und Stifte.







Für das hintere Teil zeichnet ihr euch ein Rechteck, das 10,5 x 25,5 cm groß ist und rundet die obere rechte Ecke ab wie im Bild.
Die untere Kante legt ihr später am Stoffbruch an.







Als nächstes zeichnet für das Vordeteil ein Rechteck mit den Maßen 21 x 14 cm.








Für das Stoff-Jojo braucht ihr einen Kreis von ca 6 cm Radius (das geht am besten mit einem Zirkel, oder ihr benutzt ein passendes Glas)
Und für die Blende zeichnet ihr einen Streifen mit den Maßen 6 x 21 cm.

Wenn ihr nun alles auf Pappe übertragt und ausschneidet, habt ihr praktische Schablonen...so könnt ihr immer wieder Täschchen nähen.








Nun schneidet ihr das Hinterteil (im Stoffbruch) weils im Außenstoff und im Futterstoff zu, und außerdem das Vlies, hier allerdings ringsum einen Zentimeter kleiner als die Schablone.
Dann schneidet ihr das Rechteck für das Vorderteil jeweils aus Außen- und Futterstoff zu und 1x aus Vlies (auch wieder ringsum 1 cm kleiner).
Und 1x den Kreis für das Jojo und 1x die Blende.
Und ihr sucht euch einen schönen Knopf für die Verzierung des Jojos. Ich nehme dazu gerne Stoffknöpfe. Die findet ihr z.B. hier.






Nun bügelt ihr als erstes das Vlies mittig auf den Futterstoff (Vorder- und Hinterteil). Dann legt ihr die Teile erstmal zur Seite, damit sich Kleber und Stoff richtig verbinden können.





Jetzt geht es an die Herstellung des Jojos. Ich markiere mir auf der linken Seite immer die Einstichlöcher mit einen Stoffmarker. Ca 0,5 cm vom Rand entfernt male ich im Abstand von ca 1 cm kleine Pünktchen. Nun einmal ringsrum abheften und dann den Faden straff ziehen und so dass Jojo kräuseln. Ein bischen platt drücken und zurecht rücken ;-) und dann die beiden Fadenenden verknoten.







So sollte es jetzt aussehen.






Nun näht ihr die beide kleinen Rechtecke für das Vorderteil an den langen Seiten rechts auf rechts füßchenbreit zusammen. Die Nahtzugabe auseinander bügeln.









Als nächstes ist der Streifen für die Blende dran. Ihr klappt jeweils an den langen Seiten einen knappen halben Zentimeter nach links und bügelt schön drüber. Nun steppt ihr die umgeklappten Seiten knappkantig fest.





Und jetzt steckt ihr die Blende im Abstande von 6 cm zur oberen Kante (mit den Rundungen) auf den Außenstoff vom Hinterteil. Nun beide seiten der Blende mit einem Zick-Zack-Stich aufnähen.







Nun legt ihr die fertigen Teile folgendermaßen aufeinander:

zuunterst legt ihr den Außenstoff mit der Blende, so dass euch die schöne Seite anschaut
darauf kommt das nun gefaltete Stück Stoff des Vorderteils, so dass Außenstoff auf Außenstoff liegt
und darauf kommt der Futterstoff des Hinterteils mit der schönen Seite nach unten

Und nun steppt ihr alles rundum füßchenbreit zusammen, nur die untere Kante bleibt offen.

Die Nahtzugabe einkürzen bzw. an den Rundungen einschneiden.







Nun einmal durch die untere Öffnung wenden, so dass das Täschen, so wie es später aussehen soll vor euch liegt. Nun steppt ihr die untere Öffnung einfach knappkantig zu.




So sieht es nun aus.






Nun das Täschchen umkrempeln, so dass das Futter außen ist und unten füßchenbreit absteppen (so verschwindet darin die Nahtzugabe und man hat keine sichtbaren Nähte mehr).





Die Tasche wieder wenden und das Jojo positioniern, per Hand festnähen und mit einem schönen Knopf fixieren.






Dann nur noch mittig einen Kam Snap oder Druckknopf anbringen (oder Klettstreifen aufnähen)

...und...fertig ;-)

Wenn ihr nach meiner Anleitung genähte Täschchen auf eurem Blog zeigt wär es schön wenn ihr mich dort verlinkt ;-)

Bitte nur für den privaten Gebrauch verwenden!





http://klaraklawitter.blogspot.de/2013/06/blogger-diy-teilen.html

Kommentare:

  1. Hallo Conni,
    wow, da hast du aber wieder eine tolle Anleitung geschrieben - vielen Dank!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Toll, die Anleitung ist super. Und vor allem, wie perfekt und gerade du alles genäht und verarbeitet hast. Wahnsinn!!
    Lg Eva

    AntwortenLöschen
  3. Danke ihr Lieben! Freut mich, dass sie euch gefällt! Hab auch ne Weile daran rumgetüftelt ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Die hätte ich einfacher nach Zaubertaschenart (von Nalevs Welt) genäht, da gibt es keine sichtbaren Nähte und nur einmal rundherum genäht, geht super schnell, Verzierungen wie Borten und Bänder natürlich vorher anbringen.Ich mache die Täschchen auf diese Art in allen Größen.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen super aus :) Habe erst im Sommer gelernt mit einer Nähmaschine zu arbeiten und habe mich schon an einigen Taschen versucht.
    Diese sind eine super Idee zum verschenken an Weihnachten :)

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön Anka! Ich hab auch schon einige verschenkt ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinn wie hübsch und toll erklärt! Nähe ich gleich mal nach!

    Liebe Grüße und schöne Ostern!

    Anika

    AntwortenLöschen
  8. Eine wirklich schöne Anleitung! Muß mir auch mal noch ein neues Kosmetiktäschle nähen...Find's auch toll daß du jetzt einen Dawanda-Shop hast :-)

    AntwortenLöschen
  9. Eine gute Anleitung, als kleiner Tipp für folgende: fotografier lieber Stoffe wo man deutlich erkennt welche die "schöne" und welche die andere Seite ist. :)

    AntwortenLöschen
  10. Die Anleitung ist wirklich toll, habe gerade ein Täschchen genäht und sie ist wunderschön geworden.
    Benutze sie als Windeltasche da ich diese typischen Taschen mit zwei Fächern nicht so mag.
    Danke für deine leicht verständliche Anleitung :0)

    AntwortenLöschen

Hab ganz lieben Dank für deinen Kommentar.